Startseite | Eine Stelle suchen | Eine Stelle anbieten | Kontakt | Info | Impressum
words and pictures webdesign
 
Suchen

Sie sind hier: Startseite | Auswahl

Stellenangebot Nr. 2566 vom 30.10.2017
zurück | drucken

Universitätsklinikum Frankfurt • 60590  Frankfurt
Das Universitätsklinikum Frankfurt ist mit den 32 Fachkliniken und klinisch theoretischen Instituten der universitäre Maximalversorger für Frankfurt und das Rhein-Main-Gebiet. Jährlich werden hier rd. 50.000 stationäre sowie rd. 273.000 ambulante Patientinnen und Patienten behandelt. Hinzu kommt ein umfangreiches Leistungsspektrum in Forschung und Lehre auf international konkurrenzfähigem Niveau. Insgesamt sind am Universitätsklinikum Frankfurt mehr als 6.200 Beschäftigte in der Krankenversorgung, in Lehre und Forschung sowie in der Administration und in den Wirtschaftsdiensten tätig.

Durch die enge Verbindung von Krankenversorgung mit Forschung und Lehre bietet das Klinikum ein Aufgabenspektrum, das den Arbeitsalltag äußerst vielfältig gestaltet. Kollegialität und Zusammenarbeit zwischen allen Berufsgruppen zeichnen das Klima am Universitätsklinikum aus.

An der Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde werden im Schwerpunkt für Phoniatrie und Pädaudiologie Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen, Redeflussstörungen und kindliche Hörstörungen abgeklärt und behandelt. Dabei kommen modernste Methoden der Diagnostik und Therapie zum Einsatz.

Besonderes Gewicht wird auf die Früherkennung und -versorgung kindlicher Hörstörungen gelegt. Von der früheren Klinik, dem jetzigen Schwerpunkt für Phoniatrie und Pädaudiologie wird seit Jahren die vom Hessischen Sozialministerium getragene Einführung eines hessischen Neugeborenen-Hörscreenings wissenschaftlich geleitet und ist mittlerweile abgeschlossen. Dadurch werden Kinder mit angeborenen Hörstörungen bereits in den ersten Lebensmonaten mit der notwendigen Therapie, z. B. mit Hörgeräten, versorgt. Des Weiteren bildet die Versorgung von gehörlosen oder hochgradig hörgestörten Kindern mit Cochlea-Implantaten einen wichtigen Teil der klinischen und wissenschaftlichen Arbeit. Auch die Diagnostik und Behandlung kindlicher Sprachentwicklungsverzögerungen und -störungen zählt zu einem Schwerpunkt der Einrichtung.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine / einen

Logopädin / Logopäden bzw.
Sprachtherapeutin / Sprachtherapeuten
Vollzeit | Befristet auf 2 Jahre
Ausschreibungsnummer: 63 - 2017


Ihre Aufgaben
• Durchführung und Auswertung von Sprachentwicklungstestungen vom Kleinkind- bis hin zum Schulalter bei Kindern mit Hörstörungen und Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten sowie bei Kindern mit SEV/ SES/ SEB
• Beratung von Eltern hörbeeinträchtigter Kindern zur frühen Hör- und Sprachförderung im Alltag
• Diagnostik und Therapie von funktionellen, organischen und psychogenen Stimmstörungen
• Diagnostik und Therapie von Schluckstörungen sowie Trachealkanülenmanagement, insbesondere nach Tumorerkrankung
• Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten, Frühförderstellen, Rehabilitationseinrichtungen und niedergelassenen Therapeuten

Ihr Profil
• eine abgeschlossene Berufsausbildung als Logopädin / Logopäde oder Abschluss als Sprachtherapeutin/ Sprachtherapeut
• Erfahrung in der selbständigen Durchführung von Sprach- und Sprechdiagnostik vor allem bei Kindern mit Hörstörungen und Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalten
• Erfahrung in der Diagnostik und Therapie von Stimm- und Schluckstörungen, Erfahrung im Umgang mit tracheotomierten oder laryngektomierten Patienten
• Empathie im Umgang mit hörgeschädigten Patienten vom Säuglings- bis zum Erwachsenenalter und deren Angehörigen
• Grundwissen Qualitätsmanagement
• Willen zur Wissens- und Kompetenzerweiterung
• Flexibilität und Einsatzbereitschaft

Unser Angebot
• eine verantwortungsvolle Aufgabe an einem modernen und vielseitigen Arbeitsplatz
• das komplette Spektrum der Phoniatrie und Pädaudiologie auf universitärem Level
• eigenständiges Arbeiten nach gezielter und kompetenter Einarbeitung
• ein umfangreiches Fort- und Weiterbildungsprogramm sowie interne Angebote zur Gesundheitsförderung
• die Möglichkeit, vertiefte Kenntnisse im Bereich der Pädaudiologie und Audiologie, der Hörgeräteversorgung und der Betreuung von Patienten mit aktiven Hörimplantaten zu erlangen
• ein dynamisches Team
• die Möglichkeit der Hospitation
• einen attraktiven Haustarifvertrag TV-UKF und betriebliche Altersvorsorge
• die Uni-Strolche – unsere Kindertagesstätte (derzeit besteht eine Warteliste; bei Interesse informieren wir Sie gerne)
• Teilzeitmöglichkeiten (die Stelle ist grundsätzlich teilbar)
• gute Verkehrsanbindung und Parkplatzmöglichkeiten
• ein internationales Arbeitsumfeld

Frauen sind in diesen Positionen am Universitätsklinikum Frankfurt unterrepräsentiert. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders willkommen und werden bei entsprechender Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Bewerberinnen/Bewerber werden bei gleicher persönlicher und fachlicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Interessiert?
Dann freuen wir uns auf Sie! Für weitere Informationen steht Ihnen Frau Dr. Sabine Kramer unter der Rufnummer 069 / 6301 - 5775 gerne zur Verfügung.

Sie können sich bis zum 30. November 2017 bevorzugt online (sabine.kraemer@kgu.de) oder postalisch bewerben. Bitte geben Sie bei Ihrer Bewerbung den frühesten Einstellungstermins, Ihre Gehaltsvorstellung sowie die Ausschreibungsnummer an. Wir bitten um Beachtung, dass keine Bewerbungsunterlagen zurückgesendet werden.

Universitätsklinikum Frankfurt – Frau Dr. Sabine Kramer – Klinik für HNO-Heilkunde - Schwerpunkt Phoniatrie und Pädaudiologie - Theodor-Stern-Kai 7 – 60590 Frankfurt am Main

ab wann ist die Stelle zu besetzen?
1.11.2017
Berufsgruppe:
Logopädie
Art der Stelle:
Vollzeitstelle
ist die Stelle befristet?
ja
wenn befristet, warum?
-
wenn befristet, wie lange? (in Monaten):
>12
Größe der Einrichtung:
Klinik
Bewerbungen bitte an folgende Adresse:
Universitätsklinikum Frankfurt • Klinik für HNO-Heilkunde - Schwerpunkt Phoniatrie und Pädaudiologie • Theodor-Stern-Kai 7  • 60590   Frankfurt
Ansprechpartner für Rückfragen:
Dr. Sabine Kramer •  Tel: 069 6301 5775
eMail: sabine.kramer@kgu.de