BKL-Workshop Archiv
Workshop Klinische Linguistik 2003
www.bkl-ev.de

Abstracts


Gebärdensprache
Brigitte Eisenwort, Ralf Vollmann, Gundula Zettler, Daniel Holzinger (Wien/Graz/Linz):
Zu Evaluierung und Aufbau der Schriftsprachkompetenz erwachsener Gehörloser in Österreich


Im Rahmen des von der EU geförderten Forschungsprojektes SMILE (A Sign language and Multimedia based Interactive Language course for Deaf for the training of European written
Languages) wurde als Vorstudie zur Ermittelung des schriftsprachlichen Kompetenzstandes
eine quantitative Analyse der grammatikalischen Fehler in Faxmitteilungen einer Stichprobe gehörloser Erwachsener durchgeführt. Dazu wurden 236 Faxe aus zwei Institutionen von einer repräsentativen Stichprobe zufällig ausgewählt .Die Analyse umfasst die Bereiche Lexikon, Morphologie und Syntax.

Es ergaben sich drei Schreibleistungsgruppen, die auch statistisch abzusichern waren. Schreibleistungsgruppe 1 umfasst Gehörlose, die weitgehend vollständige Regelkenntnisse des Deutschen aufweisen; Angehörige der Schreibleistungsgruppe 2 zeigen einfache Regelmuster mit geringer syntaktischer Komplexität; Schreibleistungsgruppe 3 verwendet Holophrasen, schafft nur mangelhafte Wortartunterscheidungen und zeigt nichtzielsprachliche Wortfolgeregeln.
Die drei ermittelten Kompetenzstufen wurden für die Entwicklung der Trainings- und Testmaterialen für den interaktiven Sprachkurs zur Verbesserung der Schriftsprachkompetenz
zugrundegelegt.

Kontakt:
Prof. Dr. Brigitte Eisenwort
Institut für Med. Psychologie
Universität Wien
Severingasse 9
A-1090 Wien
brigitte.eisenwort@univie.ac.at